Praxis für Baby Osteopathie in München Bogenhausen

Osteopathie Praxis Beyersdorff

Entwicklungs-Verzögerungen

Entwicklungs- verzögerungen

Krabbelt Ihr Baby noch nicht? Kann Ihr Baby noch nicht sitzen oder laufen? Kann Ihr Kind noch nicht sprechen, obwohl es bereits drei ist? Sie sind nicht alleine, und es gibt für Entwicklungsverzögerungen viele natürliche Behandlungsmöglichkeiten und schnelle Hilfe.

Cynthia Beyersdorff ist Heilpraktikerin, Osteopathin und Homöopathin. Sie hat über 15 Jahre Erfahrung in der erfolgreichen Behandlung von Entwicklungsverzögerungen im Säuglings- und Kindesalter.

Entwicklungsverzögerungen können motorischer Natur oder auch geistiger oder sprachlicher Natur sein. Wenn bei Ihrem Baby oder Kind eine Entwicklungsverzögerung diagnostiziert wird oder Sie merken selbst, dass etwas nicht stimmt, rufen Sie gleich bei uns an, damit Cynthia Beyersdorff Ihr Kind untersuchen und behandeln kann.

Folgende Probleme im Säuglings- und Kindesalter können eine Entwicklungsverzögerung verursachen:

Cynthia Beyersdorff hat sehr viel Erfahrung mit Kindern, die ihre Meilsensteine nicht pünktlich erreichen und an einer sogenannten Entwicklungsverzögerung leiden. Sie behandelt Babys sehr sanft mit Osteopathie, Craniosacraler Therapie und Homöopathie, damit die natürlichen Selbstheilungskräfte angeregt und alle Blockaden gelöst werden, die ihrem Kind im Wege stehen.

Die Meilensteine: Die wichtigsten Entwicklungsschritte beim Baby

Die Meilensteine sind in der kindlichen Entwicklung sehr wichtig. Je pünktlicher, die Meilensteine erreicht werden, desto besser ist die neurologische und muskuläre Entwicklung Ihres Babys.

Hier ist eine kurze Liste der wichtigsten motorischen und geistigen Entwicklungsschritte:

Wenn Ihr Baby bestimmte Meilensteine schneller erreicht als der Durchschnitt, ist dies ein sehr positives Zeichen. Denn es ist ein Hinweis, dass Ihr Baby sich neurolgisch schnell und gut entwickelt. Babys, die sich schnell entwickeln, benötigen aber meistens mehr zu essen als der Durchschnitt der Säuglinge. Der Grund hierfür ist, dass die Entwicklung der Nerven sehr viel Fett benötigt.

Wenn Ihr Baby bestimmte Meilensteine nicht erreicht oder nur sehr verspätet, ist es ratsam nach Rücksprache mit Ihrem Kinderarzt die Hilfe einer Osteopathin aufzusuchen.

Cynthia Beyersdorff hat über 15 Jahre Erfahrung in der Behandlung von Kindern mit motorischen und geistigen Entwicklungsverzögerungen. Sie ist Heilpraktikerin und behandelt Säuglinge und Babys sehr sanft mit Osteopathie, Craniosacraler Therapie und Homöopathie.

Wann soll mein Baby krabbeln, laufen und sprechen?

Nachdem Ihr Baby ein paar Monate gerobbt hat, fängt es im 10. oder 11. Monat an, langsam zu krabbeln. Krabbeln ist ein wichtiger Entwicklungsschritt. Durch Krabbeln werden nicht nur wichtige Muskeln und die Koordination gut trainiert. Durch Krabbeln werden auch beide Hirnhälften miteinander vernetzt.

Zwischen dem 12. und 13. Monat nimmt Ihr Kind die ersten Schritte. Manche Kinder benötigen aber mehr Zeit, bis dies möglich ist. Wenn Sie bei Ihrem Kind nicht sicher sind, ob es an einer Blockade liegt, dass Ihr Baby noch nicht laufen kann, ist die Baby Praxis von Cynthia Beyersdorff der richtige Ort, um dies osteopathisch abklären zu lassen.

Zwischen dem 12. und 24. Monat versteht Ihr Kind einfache Sätze und reagiert auf seinen Namen. Bis zum 18. Monat sollte Ihr Kind einen Wortschatz von ca. 10 Wörtern besitzen, und mit 24. Monaten über einen Wortschatz von ca. 200 Wörtern verfügen.

Babys, die sehr langsam oder verspätet krabbeln, laufen oder sprechen lernen, bedürfen sehr oft osteopathischer Hilfe. Während einer osteopathischen Sitzung wird Ihr Baby zuerst untersucht. Gibt es persistierende Primitivreflexe? Sind alle Bewegungen symmetrisch? Hat Ihr Baby die volle Bewegungsfreiheit (ROM)? Gibt es Blockaden in der Wirbelsäule oder in den großen Gelenken? Gibt es Probleme mit der Zungenmotorik oder neurologischer Störungen?

Nach der Untersuchung wird Ihr Baby von Cynthia Beyersdorff osteopathisch behandelt. Diese Behandlung ist äußerst sanft und schmerzfrei. Durch kleine Bewegungen können Blockaden beim Baby gelöst werden. Verkürzte Muskeln werden gedehnt. Und alle Organe, die Probleme machen, sanft behandelt.

Im Anschluß an die Behandlung zeigt Ihnen Cynthia Beyersdorff Übungen für zu Hause, damit die Muskeln Ihres Babys weiter entspannt und gelockert werden können. Diese Übungen sind auch wichtig, damit alle Bewegungsabläufe zwischen den Behandlungen trainiert und gefestigt werden.

Um den Behandlungserfolg zu sichern, verschreibt Cynthia Beyersdorff zudem ausgewählte Homöopathika für Ihr Kind. Homöopathische Medikamente haben keine Nebenwirkungen, sind sehr sicher und können kleinen Kindern bei der Entwicklung sehr oft helfen.

"Am Rande der eigenen Begrenzung findet man Gesundheit."
Dr. James S. Jealous D.O.
Begründer der Biodynamischen Osteopathie